Bahn Winterfahrplan 2020

0
163
Bahn Winterfahrplan

Seite dem 13. Oktober 2020 ist der neue Winterfahrplan der Deutschen Bahn offiziell in Kraft getreten. In der Regel wird mit der Einführung der Winter-, sowie Sommerfahrpläne versucht, eine intelligentere Auslastung der meist genutzten Streckenverbindungen zu erzeugen und folglich mehr Züge auf hochfrequentierten Strecken einzusetzen. Auch in diesem Jahr ändern sich nicht nur die Preise. Was sich alles ändert und welche Vorteile sich für Bahnreisende ergeben erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Verbindungen alle 30 Minuten für die Bahnverbindung Berlin und Hamburg

Aufgrund der großen Nachfrage weiterer Verbindungen zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg wird die Taktung möglicher Zugverbindungen erhöht und alle 30 Minuten sichergestellt. Dies wird mittels einer Erhöhung von ursprünglich 46 auf 60 Züge pro Tag sichergestellt. Der erste Zug fährt um 06:00 Uhr und der letzte Zug um 22:00 Uhr.

Weitere ICE Züge sowie Sprinter auf stark nachgefragten Bahnverbindungen

Nicht nur auf der Strecke Berlin und Hamburg wird das Aufgebot an einsetzbaren Zügen erhöht. Zusätzlich profitieren die Bahnverbindungen:

Berlin – Bonn
München – Lindau –Zürich
Berlin – Krakau
Hamburg – München

Von einem flexibel erweiterten Aufgebot an Fahrverbindungen.

Folgende Strecken sind aktuell noch nicht, aber kommend für einen weiteren Ausbau vorgesehen:

Berlin – Wolfsburg
Berlin – Hamburg
Essen – Frankfurt
München – Berlin
Frankfurt – Berlin
Köln – Berlin
Nürnberg – Berlin

Neue Bahnhaltestelle für den Europapark Rust

Ein langer Wunsch wird endlich wahr. Für den Europapark in Rust wird es in Zukunft eine eigene Haltstelle geben. Die neue Haltestelle Ringsheim am Europa-Park kann via einer Direktverbindung vom Hauptbahnhof Frankfurt ohne Umsteigen erreicht werden. Um einen ganzen Tag im Europapark Rust nutzen zu können soll der Zug von Frankfurt aus um 10:00 Uhr am Europa-Park ankommen und um 17:00 Uhr seine Rückreise antreten. Von weiteren Bahnhöfen wie z.B. Köln oder Stuttgart ist eine Fahrt inkl. Umsteigen selbstverständlich ebenfalls möglich.

Einsatz neuer ICE Züge

Ab Juni 2021 werden neue ICE Züge der Version ICE 4-XXL zwischen den Bahnhögen Stuttgart, München, Hamburg und Köln zum Einsatz kommen. Mit über 900 Sitzplätzen steht Bahnfahrern deutlich mehr Platz zur Verfügung. Am 13 Dezember 2020 wird ein weiterer ICE mit bis zu 444 Sitzplätzen auf der Verbindung zwischen Berlin, Düsseldorf und Köln eingesetzt.

Preiserhöhungen im Fernverkehr

Trotz Mehrwertsteuersenkung erhöh die Bahn die Preise im Fernverkehr bei Flexpreis-Tickets um 1,5 Prozent sowie bei Streckenzeitkarten und der BahnCard 100 um 1,9 Prozent. Alle weiteren Ticket-Angebote bleiben aber vom Preis unverändert günstig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.