Bahn Halbjahresbilanz – Bestes Ergebnis seit Bahn Gedenken – Rekordgewinn 2011

0
63

Die Deutsche Börse ist im Keller, den deutschen Unternehmen hingegen geht es so prächtig wie seit langem nicht. Eine ähnliche Schlussfolgerung lässt sich auch aus dem Ergebnis des Halbjahresumsatzes 2011 für die Bahn ziehen.

In den ersten sechs Monaten, erziehte die Bahn einen gesamt Halbjahresumsatz von rund 18,9 Milliarden Euro. Dies ist der bisher höchste Umsatz (im Halbjahr) in der Geschichte der Deutschen Bahn.

Im Vergleich zum Vorjahr, fand eine Steigerung iHv. 17,2 Prozent statt. Na wenn sich das nicht mal sehen lässt.

Woraus resultiert dieser Umsatzzuwachs?

 

Mag es an der bereits existierenden Flugabgabensteuer oder der Aschewolke gelegen haben, aber mehr und mehr Menschen, drängten sich dieses Jahr bereits in die Bahn. Mit rund 972,5 Millionen Passagieren, beförderte die Bahn im ersten Halbjahr dieses Jahres ein Plus von 1,9 Prozent oder in Menschen ausgedrückt, 18,4 Millionen Menschen mehr, im Vergleich mit dem Vorjahr.

Wie steht´s eigentlich mit dem Güterverkehr?

 

Der Güterverkehr ist bei der Bahn immer noch der Umsatzteiber nummer eins. So stieg dieser, dieses Halbjahr um 2,3 Prozent auf 207,8 Millionen Tonnen. Im gleichen Zuge, erhöhte sich die Verkehrsleistung des Schienengüterverkehrs um beinahe 4,2 Millarden Tonnenkilometer auf 65,78 Millarden TKM.

Abgesehen davon, dass der derzeitige Bahnchef Grube in letztem Jahr auf die standardmäßige Umsatzbeteiligung iHv. ca. 10 Millionen Euro zur Aufstockung und Sanierung der ICE-Flotte verzichtet hat, geht es der Bahn überdurchschnittlich gut.

Jetzt aber genug der Zahlen! Was bewirkt eigentlich euch, vermehrt mit der Bahn zu fahren? Ihr seit schliesslich für dieses enorme Umsatzplus verantwortlich 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.