Valentinstag-Spezial: Verona in Love – Ab 39,- Euro nach Italien

0
12

Während es bei uns in Deutschland aktuell noch stark am frieren ist, taut das Eis in Italien bereits. Wer möchte da nicht ein wenig Frühlingsluft schnuppern? Die Deutsche Bahn bringt Sie für gerade einmal 39,- Euro zu den schönsten Reiseziele Italiens.

Mit dem DB-ÖBB Euro City reisen Sie entspannt und bequem nach Italien. Erleben Sie komfortables Reisen in großzügigen Sitzen und feinen Leckereien im Boardrestaurant. Besonders die erste Klasse des ÖBB lässt keine Wünsche offen.

Täglich haben Sie die Möglichkeit eine von 5 Verbindungen von München aus nach Bozen (Südtirol), Trento, Roverto, Verona über Kufstein – Innsbruck  und über den Brenner zu buchen. Von dort aus, fährt jeweils ein Zugpaar bis nach Venedig und Bologna weiter.

Preise und Konditionen:

Mit dem Europa-Spezial Italien und Verona in Love, reisen Sie für gerade einmal 39,- Euro in der 2. Klasse von München aus nach Italien. Wer gerne 1. Klasse reisen möchte, wird mit 69,- Euro belangt.

Mit der Bahn dauert es von München nach Verona im Durchschnitt gerade mal 6 Stunden, sodass man eignetlich auf die erste Klasse gut und gerne verzichten kann.

Wer nach Bozen (Südtirol) reisen möchte, der kommt sogar noch günstiger weg. Die Fahrt von München nach Bozen kostet gerade einmal 29,- Euro.

Das Angebot gilt wie immer, solange der Vorrat reicht.

Beispielstrecken:

Verona in Love - Ab 18,90 Euro nach Italien

München nach BozenFrankfurt nach VenedigStuttgart nach Verona
ab 18,90 Euroab 18,90 Euroab 18,90 Euro
Jetzt direkt online buchen!Jetzt direkt online buchen!Jetzt direkt online buchen!
Beispielstrecken des Valentinstag-Spezial: Verona in Love - Ab 18,90 Euro nach Italien.
Buchen Sie jetzt online und sparen Sie 5,- Euro gegenüber dem regulären Kauf am Schalter.

Wer online bucht, der erhält zusätzlich im Falle einer Sitzplatzreservierung 50% Rabatt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.