Höheres Passagieraufkommen trotz Flugstreiks kein Problem

0
79
Flugzeug auf dem Rollfeld

In den letzten Wochen kam es vermehrt aufgrund von Flugstreiks zweier großer Deutscher Fluggesellschaften, der Lufthansa und Germanwings zu erheblichen Beeinträchtigungen im regulären Tagesablauf.

Fluggäste, gebucht auf jeweils eine dieser Fluggesellschaften mussten zwangsläufig auf Alternative Beförderungsmittel wie z.B die Bahn zurückgreifen. Aus dieser Thematik resultierte ein deutlich höheres Passagieraufkommen in den Zügen der Bahn. Es galt zunächst einem Anstieg von mehreren tausenden Reisenden gerecht zu werden.

Am Mittwoch und Donnerstag konnten alle Reisenden wie fahrplanmäßig vorgesehen in den Zügen der Bahn befördert werden. Selbst am letzten Streiktag kam es zu wenigen Störungen im Betriebsablauf. In weiser Voraussicht wurden 8 weitere Hochgeschwindigkeitszüge auf hochfrequentierten Streckenverbindungen eingesetzt.

Um die Flugpassagiere nicht weiter zu verärgern fand im Rahmen des Kooperationsangebot „Good for Train“ eine kostenlose Umtauschaktion von Flugtickets in Bahntickets statt. Die Fluggäste mussten zwar eine gesteigerte Reisedauer in Kauf nehmen, aber alle haben ihr Reiseziel erreicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.