Zusätzliche Aufwertung für die ICE-Nachfolger-Züge ICx

0
24
ICx neuer Schnellzug der Bahn

Im Jahr 2016 soll der neue Fernzug mit Namen ICx die bislang 40 Jahre alten Intercity Züge ablösen. Der ICx kann insgesamt bis zu 724 Passagiere befördern und verbraucht dank einer ausgeklügelten Leichtbauweise etwa 30 Prozent weniger Energie als die ICE Züge bislang.

Mit den neuen ICx Zügen kommt deutlich mehr Komfort in die Intercitys. Jede Sitzreihe wird Steckdosen für Laptop, Handy oder Tablet-PC zur Verfügung gestellt bekommen. Familien reisen zukünftig in einem eigens für Sie bestimmten Abteil. Die bei dem Großkonzern Siemens bestellten 220 Züge belaufen sich auf Kosten iHv. ca. sechs Milliarden Euro.

Doch damit nicht genug. Anstatt den ICx Zügen mit 10 Wagenabteilen werden die Züge nun mit 12 Waggons ausgestattet. Folglich fasst der ICx anstatt den ursprünglich geplanten 724 nach Erweiterung bis zu 830 Fahrgäste. Der in der zweiten Klasse bislang vorherschende Platzmangel wird nun durch die neun ICx Züge unterbunden. Versprochen wird mehr Stauraum in den Gängen um z.B weiteres sperriges Gepäck oder einen Kinderwagen sachgerecht unterbringen zu kommen. Ein innovatives Lichtkonzept rundet den neuen ICx ab. Morgens werden Sie mit gelbem Licht in den Tag geführt, Mittags soll blaues Licht für eine angenehme Stimmung sorgen und Abends sorgt rotes Licht dafür, dass Sie die Konzentration nicht verlieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.